About Dirk Gorsic

This author has not yet filled in any details.
So far Dirk Gorsic has created 44 blog entries.

Ihr Rechtsanwalt für Geburtsschadensrecht

Rechtliche Pflichten bei der Kaiserschnittentbindung  Was muss der Arzt bei dem Aufklärungsgespräch beachten? Die Geburt eines Kindes per Kaiserschnitt stellt einen drastischen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit der Mutter dar, der den Tatbestand einer strafrechtlich verfolgbaren Körperverletzung erfüllt. Deswegen und aus zivilrechtlichen Gründen sind die behandelnden Ärzte dazu verpflichtet, die werdende Mutter über alle Umstände [...]

19. Oktober 2017|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 14 unserer Aufsatzreihe

Bemessung des Erwerbsschadens bei Selbstständigen   In Arzthaftungsfällen stellt der Verdienstausfall neben dem Schmerzensgeld und dem Haushaltsführungsschaden in der Regel die größte Einzelposition dar. Während sich bei Angestellten die Lohn-/Gehaltseinbußen relativ einfach auch für die Zukunft errechnen lassen, ist der künftige Erwerbsschaden bei Selbstständigen ungleich schwerer zu berechnen. Die Schwierigkeit liegt insbesondere darin, die künftige [...]

19. Oktober 2017|

Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht unterstützt bei Klagen wegen Behandlungsfehlern

Expertenstatus: So hilft Ihr Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht geschädigten Patienten   Die statistischen Werte im Bezug auf medizinische Behandlungsfehler sind erschreckend. Pro Jahr werden etwa 400.000 Patienten falsch oder nicht ausreichend behandelt. Die Dunkelziffer liegt mit Sicherheit höher, denn nicht jeder Ärztepfusch wird tatsächlich ausgesprochen oder zur Anzeige gebracht. Ein Fachanwalt für Medizinrecht verhilft betroffenen Patienten [...]

20. September 2017|

Welche Ansprüche stehen Ihnen nach einem Behandlungsfehler zu?

Welche Arten von Behandlungsfehlern gibt es?   Die Gesundheit eines Menschen ist ein hohes Gut und täglich begeben sich Patienten in die Hände ihrer Ärzte, damit diese ihre Gesundheit erhalten. Doch leider kann es immer wieder zu Behandlungsfehlern kommen, die für die Betroffenen mit teils massiven Folgen verbunden sind. Deshalb ist es besonders wichtig, sich [...]

14. Juli 2017|

Schmerzensgeld nach fehlerhafter Rücken-OP?

Ein Fallbeispiel Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie erleiden einen Bandscheibenvorfall und Ihnen wird zur Operation geraten. Diese zögern Sie aufgrund von Unsicherheit jahrelang hinaus, lassen sich dann dennoch operativ behandeln. Es folgen aufgrund unterschiedlicher Komplikationen weitere Operationen und eine unzureichende Aufklärung über Alternativbehandlung und Risiken. Die Ereignisse führen zur Erwerbsunfähigkeit. Haben Sie im [...]

29. Juni 2017|

Schnittentbindung (Kaiserschnitt)

Wie muss die Aufklärung des Arztes erfolgen? Grundsätzlich hat der behandelnde Arzt dafür Sorge zu tragen, dass die Patientin ordnungsgemäß über die verschiedenen Risiken und Vorteile einer Behandlung aufgeklärt wird. Auch alternative Behandlungsmethoden müssen der Patientin in diesem Zusammenhang erläutert werden. Dies gilt auch und vor allem für den Fall, dass medizinische Voraussetzungen dafür vorliegen, [...]

16. Juni 2017|

Schönheits-OP Schadenersatz

Persönliche Ansprüche sicher durchsetzen Schönheits-Operationen liegen absolut im Trend und sind gesellschaftlich längst akzeptiert. Bei der steigenden Zahl der Operationen kommt es leider auch immer häufiger zu ärztlichen Behandlungsfehlern. Diese können einschneidende Auswirkungen auf die Lebensqualität der betroffenen Patienten haben. Anderseits ist praktisch kein Betroffener in der Lage, sich gegen den Arzt ohne sachkundige Hilfe [...]

02. Juni 2017|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 13 unserer Aufsatzreihe

Aufklärungspflicht bei bestehender Behandlungsalternative   Gemäß § 630d BGB ist der Behandelnde (= Arzt) vor Durchführung einer medizinischen Maßnahme, insbesondere eines Eingriffs in den Körper oder die Gesundheit des Patienten, verpflichtet, dessen Einwilligung einzuholen. Eine wirksame Einwilligung setzt voraus, dass der Patient einwilligungsfähig sowie vor der Einwilligung gemäß § 630e BGB aufgeklärt worden ist. Der [...]

13. April 2017|