About Dirk Gorsic

This author has not yet filled in any details.
So far Dirk Gorsic has created 50 blog entries.

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 25 unserer Aufsatzreihe

Beweiswert eines Gutachtens der Ärztekammer   Im Rahmen der vorgerichtlichen Auseinandersetzung in Arzthaftungssachen stellt sich häufig die Frage, ob es sinnvoll ist, ein außergerichtliches Gutachten über die vermutete ärztliche Fehlbehandlung einzuholen. Der betroffene Patient hat insoweit verschiedene Möglichkeiten. Er kann entweder, so er gesetzlich krankenversichert ist, eine Begutachtung über den Medizinischen Dienst der Krankenkassen vornehmen [...]

20. September 2019|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 24 unserer Aufsatzreihe

Risikoaufklärung mit der Häufigkeitsangabe „gelegentlich“ Ärztliche Heileingriffe bedürfen um rechtmäßig zu sein grundsätzlich der Einwilligung des Patienten. Die wirksame Einwilligung des Patienten setzt dabei dessen ordnungsgemäße Aufklärung unter anderem auch über die Risiken einer geplanten Operation voraus.   > Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht   Der Patient muss dabei im „Großen und Ganzen“ über Chancen und Risiken der Behandlung [...]

28. Februar 2019|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 21 unserer Aufsatzreihe

Lebensverlängernde Maßnahmen begründen Als Rechtsanwalt für das Arzthaftungsrecht weiss Dr. Rauhaus, dass das Menschenleben das höchste Gut unserer Verfassung ist. In der Realität steht das Leben aber nicht bedingungslos über allem anderen. Todkranke Patienten dürfen lebensverlängernde Maßnahmen verweigern. Das Oberlandesgericht München entschied mit Urteil vom 21. Dezember 2018 (Aktenzeichen: 1 U 454/17), dass lebensverlängernde Maßnahmen [...]

12. Oktober 2018|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 20 unserer Aufsatzreihe

Wichtige Informationen im Überblick   Ärzte sind keine "Götter in Weiß": Sie machen durchaus Fehler, die ihre Patienten teuer zu stehen kommen können. Deshalb gibt es medizinische Standards, die sogenannten Regeln der ärztlichen Kunst. Verletzt der Arzt seine Sorgfaltspflichten, greift das Arzthaftungsrecht.   > Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht   Wann begeht der Arzt eine Pflichtverletzung?   Voraussetzung für [...]

05. Oktober 2018|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 23 unserer Aufsatzreihe

Vorgezogene Aufklärungspflicht über Behandlungsalternative der Sectio   Nach ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung ist eine Aufklärung über eine alternative Behandlungsmöglichkeit erforderlich, wenn für eine medizinisch sinnvolle und indizierte Therapie mehrere gleichwertige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, die zu jeweils unterschiedlichen Belastungen des Patienten führen oder unterschiedliche Risiken und Erfolgschancen bieten. Gemäß diesem allgemeinen Grundsatz braucht der geburtsleitende Arzt [...]

28. September 2018|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 19 unserer Aufsatzreihe

Verjährung von Behandlungsfehlern   Ihr Rechtsanwalt für das Arzthaftungsrecht weiss, wann Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verjähren. Nach Eintritt der Verjährung wäre die Erhebung einer Klage relativ aussichtslos. Erhebt nämlich in diesem Fall die Gegenpartei die Einrede der Verjährung, würden  Sie im Prozess unterliegen. Die Verjährungsfrist im Arzthaftungsrecht beträgt grundsätzlich gem. § 195 BGB drei [...]

27. August 2018|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 18 unserer Aufsatzreihe

Ärztliche Zweitmeinung für Patienten Viele Ärzte raten ihren Patienten zu einer Operation, obwohl eine medizinische Notwendigkeit dafür überhaupt nicht gegeben ist. Jeder Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht weiss, dass solche Empfehlungen aufgrund wirtschaftlicher Interessen erfolgen, da mit Operationen ein wesentlich höherer Gewinn als mit konservativen Behandlungen generiert werden kann. Insbesondere in Krankenhäusern wird daher fast ausnahmslos zu [...]

31. Juli 2018|

Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht: Teil 22 unserer Aufsatzreihe

Ärztliche Aufklärungspflicht auch bei beendetem Behandlungsvertrag   Bekanntlich obliegen dem behandelnden Arzt gewisse Aufklärungspflichten. Er muss den Patienten beispielsweise über Alternativen sowie Risiken der streitgegenständlichen Behandlung aufklären.   Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH, Urteil vom 26.06.2018, VI ZR 285/17) treffen den Arzt nicht nur in einem laufenden Behandlungsverhältnis, sondern auch nach einem etwaigen Ende [...]

26. Juli 2018|